Sie sind hier: Start » Netzwerk » Unser Dank geht an ...

Freunde und Förderer

Das Team der BergApotheke und das Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V. beabsichtigen in den Bereichen Marketing, Patientendaten-Austausch sowie praxisbezogene Schulungsamaßnahmen konkret zu kooperieren.

www.berg-apotheke.de


Die Werbe-Agentur JL-Grafik, namentlich die Eignerin Judith Lüdtke, berät das Netzwerk in gestalterischen und grafischen Fragen.

www.jlgrafik.de


KM Technology, spol. s r.o. unterstützt den Netzwerk e.V. seit seiner Gründung in Fragen rund um die EDV. Darüber hinaus ist sie für die Verwaltung, Systemadministration und Weiterentwicklung unserer Datenbanksysteme verantwortlich.

www.km-technology.sk


Dem Engagement der Kroschke Stiftung für Kinder ist es zu verdanken, dass die Arbeiten des Netzwerks sich zukünftig nicht nur auf die häusliche Situation onkologisch erkrankter Kinder, sondern auf das häusliche Umfeld aller schwerkranken Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen ausweiten kann.

www.kinderstiftung.de


Dank der finanziellen Unterstützung des Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration wurde die Initiative „Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher“ g.e.V. in die Lage versetzt, die notwendigen Maßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung der medizinischen, pflegerischen und psychosozialen häuslichen Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher sowie ihrer Angehörigen in Niedersachsen zu starten.

www.ms.niedersachsen.de


Produkton Entertainment unterstützt das Netzwerk in den Bereichen Filmproduktion und Social Media:

In Ihren Studios erleben Sie ein einzigartiges, durchdachtes Produktionskonzept - verbunden mit einer entspannten und gemütlichen Atmosphäre.

www.produkton.de


Die Qualitätsinitiative – Niedersächsischer Verein zur Förderung der Qualität im Gesundheitswesen e.V. unterstützt das Netzwerk bei seinen Bemühungen, einen hohen Qualitätsstandard in der Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher in Niedersachsen zu gewährleisten. Mit der Implementierung eines Qualitätsmanagements und der Entwicklung eines "Gütesiegels" will das Netzwerk die Qualitätsentwicklung der Einrichtungen fördern, die auf dem Gebiet der pädiatrischen Palliativversorgung Leistungen anbieten. Die Umsetzung des Qualitätsmanagements wird durch die finanzielle Unterstützung der Qualitätsinitiative maßgeblich mitgetragen.

www.qualitaetsinitiative.de


Das Unternehmen Rossmann weiß um die Bedeutung der vom Netzwerk angestrebten Versorgungs-Verbesserungen für schwerkranke Kinder und Jugendliche. Rossmann unterstützt das Netzwerk im Bereich Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit und ggf. Sponsoring zur gezielten Projektunterstützung.

www.rossmann.de


Die Autovermietung SIXT, Dependance Weidetorkreisel Hannover, namentlich Herr Schwirtz, sichert die Mobilität des Netzwerks in entscheidenden Phasen. Projektbezogene Zusammenarbeiten wie beispielsweise im Bereich Qualifizierung und Weiterbildung sind angestrebt.

www.sixt.de


Als soziale, humanitäre und sozialpolitische Organisation mit aktiver Präsenz in der niedersächsischen Fläche ist der Sozialverband Deutschland, Landesverband Niedersachsen e.V., ein prädestinierter Partner des Netzwerkes und seiner Projekte: Der SoVD berät und informiert Patienten wie Angehörige in ganz Deutschland über Behandlungsmöglichkeiten und sozialrechtliche Fragen.

www.sovd-nds.de


Eine der Kernkompetenzen des Netzwerks liegt in der Organisation und Umsetzung einer 24 Stunden Rufbereitschaft für die ambulante medizinische und pflegerische Versorgung schwerkranker Kinder zu Hause. Für die Sicherstellung dieses ärztlichen Rufdienstes ist eine spezielle einheitliche Telefonnummer notwendig. Die Firma TC30 Telefonservice GmbH in Berlin stellt dem Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V. diese Servicenummer zur Verfügung, wofür wir uns bedanken.

www.tc30.de/0180-nummer


Dank des Engagements der TUI Stiftung im Dreiklang mit der Kroschke Stiftung und der VR-Stiftung wird das Netzwerk-Team in die Lage versetzt, wissenschaftlich fundierte Recherche-, Analyse- und Evaluierung von Fallzahlen und Situationen aller häuslich zu versorgenden schwerkranken Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen zu starten.

www.tui-stiftung.de


Das Netzwerk dankt der Initiative von Dr. Rainer Göldner, Leiter Gesundheitswesen der Volkswagen AG und dem Engagement des Bereichs Konzernkommunikation der Volkswagen AG, Wolfsburg, für die Bereitstellung von zwei VW-Fahrzeugen für die kommenden drei Jahre. Mit dieser sehr pragmatischen Hilfe kann das Netzwerk seinen Recherche-, Koordinierungs- und Schulungsaufgaben in ganz Niedersachsen gerecht werden. Daneben verfügt das „Brückenteam der Klinik für pädiatrische Hämatologie/Onkologie“ der Medizinischen Hochschule Hannover zukünftig über ein sicheres Fahrzeug bei seinen Überlandeinsätzen.

www.volkswagen.de


Die VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland sowie die Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken bereiten mit ihrem erheblichen Engagement gemeinsam mit der Kroschke Stiftung und der TUI Stiftung den Weg zu einer nachhaltigen Arbeit an der dauerhaften Verbesserung der ambulanten häuslichen Pflegesituation aller schwerkranken Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen.